shaare
einfach teilen

Aarau_vja_ohne_Bus.jpg

Unsere Community auf Sharely

 

Wir arbeiten mit Sharely zusammen, der beliebtesten Vermiet- und Mietplattform der Schweiz, die auch unentgeltliches Teilen zulässt. Der Verein shaare unterhält dort eine Community für Aarau und Umgebung. Innerhalb dieser Community können Nutzerinnen und Nutzer Gegenstände kostengünstiger teilen oder kostenlos ver- und ausleihen. Auch du kannst mitmachen, und zwar so:

1) Du eröffnest ein Konto bei Sharely,

2) du wirst Mitglied des Vereins shaare,

3) du schreibst die folgende Email an sarah@shaare.ch: «Hallo Sarah, ich bin jetzt bei Sharely angemeldet. Danke, dass du mich nun für die shaare-Community freischaltest.»

4) Du lädst deine Gegenstände, wie unten gezeigt, hoch.

Gegenstände bietest du den Vereinsmitgliedern von shaare innerhalb der shaare-Community kostenlos an; ausserhalb der shaare-Community kannst du den Mietpreis pro Gegenstand selbst festlegen.

Hinweis: Der Beitritt zur shaare-Community kann Stand heute nur über die webbasierte Sharely-Plattform erfolgen (in der Sharely-App, die es für Android und iOS gibt, wird die Funktion (noch) nicht angezeigt).

Screenshot_20190711-140219_Google Play Store.jpg

Schritt 1: Sharely im PlayStore oder App Store gratis herunterladen

Screenshot_20190711-121932_Sharely.jpg

Schritt 2: Unter “Mein Profil” ein Profil anlegen

Sie werden hier oder im nächsten Schritt nach Ihrer IBAN-Nummer für Überweisungen gefragt. Die IBAN-Nummer ist nur für Einzahlungen da; weder Sharely noch wir erhalten dadurch Zugriff auf Ihr Konto.

Screenshot_20190711-123857_Sharely.jpg

Schritt 3: Auf das gelbe + unten rechts klicken und ein neues Objekt eintragen

 
Screenshot_20190711-123908_Sharely.jpg

Schritt 4: Bild, Titel und Beschreibung hinzufügen

Die Beschreibung muss nicht unbedingt so ausführlich sein wie im Bild.

Screenshot_20190711-123939_Sharely.jpg

Schritt 5: Mietpreise setzen

Sie dürfen 0 als Preis festlegen, so dass jeder und jede Ihren Gegenstand gratis ausleihen kann. Dann ist der Gegenstand allerdings nicht mehr versichert. Wir empfehlen kleine Tagespreise, da kaum jemand einen Gegenstand am selben Tag bringen und abholen kann und die Gegenstände in der Regel für mehrere Tage vermietet werden.

Screenshot_20190711-123951_Sharely.jpg

Optional: Katalogpreis, Kaufjahr und Mietdauer

Katalogpreis und Kaufjahr sind für die Versicherung relevant. Ist der Tagespreis 0, müssen Sie hier nichts eintragen. Eine minimale oder maximale Mietdauermüssen Sie auch nicht zwingend angeben.

 
Screenshot_20190711-124001_Sharely.jpg

Optional: Objekt-Adresse angeben

Wenn der Gegenstand nicht bei Ihnen zuhause steht, sondern im Büro, im Schrebergarten oder bei Ihren Eltern, können Sie hier die richtige Adresse angeben.

shaare ist ein 2018 in Aarau gegründeter Verein, der zum Ziel hat, eine Plattform zu entwickeln, die es möglich macht Gegenstände (z.B. Gummiboote, Nähmaschinen, Bohrmaschinen, Schlittschuhe, Schokoladengussformen) und Dienstleistungen (z.B. Einkauf für jemanden Erledigen) hochzuladen, die man bereit ist mit anderen zu teilen.

Da unsere Plattform ein recht dichtes Netz an NutzerInnen benötigt, planen wir sie Ort für Ort bekannt zu machen. Startpunkt von shaare ist Aarau, wo wir mit den Quartiervereinen zusammenarbeiten. Als mittelgrosse, aufgeschlossene Stadt mit ziemlich unterschiedlichen Quartieren und einer grossen Agglomeration ist Aarau ein idealer Ort, um mit shaare ganz verschiedene Nachbarschaften besser zu vernetzen. Die shaare-Idee stösst auch in Zürich auf Interesse. Verschiedene zivile Personen in diversen Quartieren der Limmatstadt unterstützen shaare und machen Werbung für die zu entwickelnde Onlineplattform. Die beiden Städte dienen als Modell für die ganze Schweiz. shaare soll sich nach seiner Lancierung auch in andere Regionen verbreiten.

Wir alle besitzen Gegenstände, die wir nur sporadisch selbst benötigen – oder wir besitzen sie nicht, weil es sich nicht lohnt, sie für ein, zwei Situationen im Jahr anzuschaffen. Und wir alle haben Hobbys und Interessen, die wir mit anderen teilen und Spass daran haben, gemeinsam etwas zu erleben.

So let’s shaare!

Titelfoto: Niklaus Spoerri